Mit Unruh-Marine-Yachten auf Tour
 durch Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern
weihnacht


drei über Havel und Elbe
 
Zwischen Elbe und Berlin findet man, wie nirgendwo sonst, zahllose Sehenswürdigkeiten jeder Art-und das in einer einmaligen Wassersportregion. Nirgends liegen Kultur und Natur so nah beieinander.

Wir wollen eine Rundreise machen: Vom Cityport Werder über die alte Preußen-hauptstadt Potsdam und die Havel zur Stadt Brandenburg, den Elbe-Havel-Kanal bis zur Elbe, dann die Elbe hinab bis Havelberg und von dort zurück über das Naturschutzgebiet untere Havel. Etwa 10 Tage.
Foto_toern1_k.jpg width=
Törnbericht pdf       Törntelevision
 
 

drei Zweimal durch Berlin
 
Werder-Potsdam-Spree-Regierungszentrum-Müggelsee-Zeuthen und zurück. "Berlin ist ja so groß", sang Otto Reutter in den Zwanzigern. Nach dem Krieg war Berlin 45 Jahre lang geteilt, und richtig groß wurde Berlin, nachdem die Stadt wieder zur deutschen Hauptstadt wurde. Heute hat Berlin dreieinhalb Millionen Einwohner und ist kaum wiederzuerkennen. Zum Erkunden der Stadt ist eine Bootstour besonders geeignet, denn so erlebt man die vielen Sehenswürdigkeiten der alten, neuen Hauptstadt aus ganz neuer Perspektive. Foto_toern2_k.jpg width=
Törnbericht pdf       Törntelevision
 
 

drei Von Schwerin nach Waren
 
Ein Motorboot-Törn von Schwerin, der Hauptstadt des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern, nach Waren, der "Hauptstadt der Müritz", führt uns über die Müritz-Elbe-Wasserstraße und die Mecklenburgische Seenplatte. 127 Kilometer liegen vor uns, einer schöner als der andere. Schwerin selbst und die beiden Schweriner Seen allein reichen schon für einen Kurzurlaub. foto_toern3_k.jpg width=
Törnbericht pdf       Törntelevision
 
 

drei Werder über Berlin zur Rheinsberger Seenplatte
 
Werder-Potsdam-Berlin-Oranienburg-Templin-Fürstenberg-?Marina Wolfsbruch. Vom Cityport Werder aus kann man wunderbare Bootstouren unternehmen. Potsdam, Brandenburg, Berlin-alles nur wenige Stunden entfernt. Und wer eine Woche Zeit hat, kann in aller Ruhe die Havel hinauf bis in die Mecklenburgische Seenplatte schippern. In der Marina Wolfsbruch hat Unruh Marine seit 2006 eine Charterbasis. foto_toern4_k.jpg width=
Törnbericht pdf       Törntelevision
 
 

drei Von Waren nach Wolfsbruch
 
Waren, die "Hauptstadt der Müritz-Region" hat sich zu einem properen und quirligen Touristenstädtchen gemausert. Der Hafen der 22.000 Einwohner zählenden schmucken Kreis- und Kurstadt ist das eigentliche Zentrum, hier trifft man sich zum Flanieren, hier liegen etliche Restaurants. Sogar eine Spielbank gibt es am Hafen. Bootstouristen finden jede Menge Liegeplätze. Unruh-Marine hat hier eine Basis. Ihr Büro liegt direkt neben dem des Hafenmeisters. foto_toern5_klein.jpg width=
Törnbericht pdf       Törntelevision
 
 

drei Von Havelberg nach Schwerin
 
Klar: Wer von Havelberg nach Schwerin fahren will, über die Elbe und die Elde-Wasserstraße, muss erst einmal nach Havelberg kommen. Es gibt zwei Wege: Entweder vom Wasserkreuz Magdeburg aus die schnell strömende Elbe abwärts bis Havelberg, oder, viel geruhsamer: Man folgt dem Lauf der Unteren Havel durch das Naturschutzgebiet Westhavelland. Beide Strecken sind in unserem Film und im Törnbericht "über Havel und Elbe" beschrieben. foto_toern6_klein.jpg width=
Törnbericht pdf       Törntelevision
 
 

drei Von Werder zum Scharmützelsee
 
Wir sind wieder unterwegs mit der "Pia Marie" von Unruh-Marine in Werder an der Havel. Ein wunderbares, komfortables Schiff. Diesmal fahren wir auf Entdeckungstour südöstlich von Berlin, ins Dahme-Seengebiet. In 10 Tagen wollen wir die herrliche Natur zwischen Müggelsee und Scharmützelsee erkunden, mit ihren Seen, Flüssen, Fließen und Kanälen. foto_toern7_klein.jpg width=
Törnbericht pdf       Törntelevision